Erdgas

Gas Heizungen haben hohe Energieeffizienz

Rund die Hälfte der deutschen Haushalte verwendet ein Heizsystem mit Erdgas. Neben der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, wird die Gas-Brennwerttechnik auch den höchsten Effizienzansprüchen gerecht. Die Wärme wird nicht nur beim Verbrennungsprozess optimal genutzt, sondern auch noch zusätzlich beim Abgas genutzt. Hierdurch wird einerseits der Energieverbrauch gesenkt, andererseits aber auch die Umwelt zusätzlich geschont.

Erdgas Heizungen sparen rund 40%  Energie ein
In Bezug auf den Umwelt- und Klimaschutz macht ein Brennwertkessel im Vergleich zu einem alten Heizkessel auch sehr viel Sinn. Da Erdgas einer der schadstoffärmsten fossilen Brennstoffe ist, wird bei der Verbrennung auch logischerweise weitaus weniger ausgestoßen, wie etwa bei der Verbrennung von Heizöl und Kohle. Die modernen Brennwertkessel laufen nicht – wie alte Kessel etwa – permanent mit hohen Vorlauftemperaturen. Durch die modulierende Arbeitsweise lässt sich ein flexibler Betrieb gestalten. Hierbei lässt sich zusätzlich etwa 40% der Energie einsparen, da der Wirkungsgrad sehr hoch ist. Mit Niedertemperaturkesseln spart man etwa 25% der Energie ein. Die restlichen 15% spart man durch die Brennwerttechnik ein. Wenn man die Gas-Brennwerttechnik zusätzlich mit der Solarenergie kombiniert, kann man sogar bis zu 60% der Energie für die Warmwasserbereitung einsparen.

Heizen mit Gas bringt hohe Energieeffizienz
Wer über eine Umrüstung nachdenkt, der kann davon ausgehen, dass sich die Gas-Brennwerttechnik binnen weniger Jahre aufgrund der Energieersparnis amortisiert.
Die Vorteile auf einen Blick:
•    Ein Heizkessel mit Niedertemperaturtechnik verringert die Abgasbelastung der Umwelt durch das Heizen mit niedrigen Temperaturen. Zudem wird ein großer Teil der Abgase dazu verwendet, die Wärmeenergie zu entziehen.
•    Durch die modulierende Arbeitsweise passen die neuen Heizkessel ihre Heizleistung dem Wärmebedarf optimal an.
•    Eine gute Dämmung sorgt für einen deutlich geringeren Wärmeverlust.
•    Zuverlässigkeit: Die neuen Heizkessel arbeiten deutlich zuverlässiger und dadurch sinkt der Wartungsaufwand.    
•    Hohe Energieeffizienz, niedrige Energiekosten
•    Reduktion der CO2-Emissionen über 20%